Konzertdetails

Schützlinge gesucht!
Das über 600 Seiten starke Werk, das Heinrich Schütz im Jahre 1628 drucken ließ, diente damals als Gesangbuch für den gottesdienstlichen Gebrauch. Die darin enthaltenen vierstimmigen Sätze sind heute wiederum mehr als bloße Gebrauchsmusik – sie sind Musik gewordene Zeugen, die Heinrich Schütz neben seiner Vokalpolyphonie ebenso als Meister des schlichten homophonen Stils ausweisen. Erwecken Sie mit uns diese Musik wieder zum Leben! Mit dem Beckerschen Psalter sowie ausgewählten Werken aus Heinrich Schütz′ Geistlicher Chormusik und den Psalmen Davids laden wir Sie zusammen mit Hans-Christoph Rademann herzlich ein, in diese Musik einzustimmen und mit dem Dresdner Kammerchor gemeinsam zu musizieren.


Heinrich Schütz (1585–1672)
Beckerscher Psalter – MITSINGKONZERT

Matthias Müller, Violone
Stefan Maass, Theorbe
Beate Röllecke, Orgel

Dresdner Kammerchor
Hans-Christoph Rademann, Leitung und Moderation


TERMIN
Fr 14.10.2016, 19.30 Uhr, Dresden (Diakonissenhauskirche)
im Rahmen des Heinrich-Schütz-Musikfestes

Zurück