Konzertdetails

Requiem

Letzte Frage
Mozarts Requiem ist nicht bloß eine Totenmesse. Es ist die Klangwerdung jener einen existenziellen Frage, die uns Menschen umtreibt: Was tun in der Stunde unseres Todes, wohin den Blick richten? Spätestens der dreimal ertönende, markdurchdringende Ruf nach dem Himmelskönig (»Rex!«) im fünften Satz des Werkes konfrontiert uns ohne Wenn und Aber mit dieser Frage. Mozart beantwortet sie (musikalisch) auf seine Weise. Zwar blieb sein Requiem unvollendet, doch finden wir Spuren der Antwort in seinen übrigen geistlichen Werken, die mit ihrer erhebenden Musik sagen: Wer wahre Glückseligkeit in jedem Augenblick lebt, fürchtet den Tod nicht und kann aus ihm Trost schöpfen.

 

Zusammen mit den Bamberger Symphonikern gastiert der Dresdner Kammerchor beim Mozartfest Würzburg.


Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)
Requiem KV 626

Arvo Pärt (*1935)
»Fratres« für Streichorchester und Schlagzeug

Danae Kontora, Sopran
Susan Zarrabi, Alt
Andreas Post, Tenor
Peter Kellner, Bass

Dresdner Kammerchor | Cornelius Volke, Einstudierung
Bamberger Symphoniker
Juraj Valčuha, Leitung


TERMIN
Mi 21.06.2017, 20 Uhr, Würzburg (Dom)
im Rahmen des Mozartfestes Würzburg


Tickets
Tickets und Infos unter www.mozartfest.de

Zurück