Konzertdetails

Lieder gegen Krieg
Trauer und Hoffnung sind die beiden Pole, die das Konzert am Jahrestag der Pogromnacht umkreist: Es erklingen jiddische Lieder und Werke jüdischer Komponisten, die von tiefem Leid erzählen, aber auch trotzig die Sehnsucht nach Freiheit ausdrücken. Zwischen der Musik erfährt das Publikum Spannendes und Berührendes über das Leben der Komponisten. Der Dresdner Kammerchor und sein diesjähriger Paten-Schulchor, der Oberstufenchor des Bertolt-Brecht-Gymnasiums, gestalten unter der Leitung der jungen russischen Dirigentin Ekaterina Antonenko einen vielgestaltigen musikalischen Aufruf zum Frieden.


Lieder gegen Krieg

SCHÜLERKONZERT IM GEDENKEN AN DIE POGROMNACHT 1938

 

Herman Berlinski 1910-2001
Miyi ten roshi mayim

 

David Lang *1957
Make Peace
If i am silent

 

Alfred Schnittke 1934-1998
Stimmen der Natur

 

Jüdische Volkslieder

 

Dresdner Kammerchor
Oberstufenchor des Bertolt-Brecht-Gymnasiums Dresden
(Leitung: Siegrid Folprecht, Luise Sitzlack)
Li Bo Schlagwerk
Ekaterina Antonenko Leitung

 


TERMIN
Do 10. NOV 2022 / 11:00 Uhr / Dresden / Jugendkirche



in Kooperation mit den Dresdner Schulkonzerten


gefördert durch die

Zurück