Konzertdetails

Taumel

Vom Publikum bei den ersten Aufführungen euphorisch gefeiert, von einigen Kritikern als „Verirrung“ oder gar „monströs und geschmacklos“ geschmäht: Beethovens Sinfonie Nr. 9 ist ein Werk der Extreme. Doch konnte keine Kritik den Triumphzug der Neunten aufhalten, die in ihrer enormen Länge, den extremen technischen Anforderungen und der erstmaligen Einbindung vokaler Elemente einen völlig neuen Horizont für diese Gattung eröffnete. Eben diese Entgrenzung ist es, ein geradezu rauschhafter Taumel, den Beethoven mit diesem unsterblichen Chorfinale anstrebte: Schillers Traum „Seid umschlungen, Millionen. Diesen Kuss der ganzen Welt“, das noch immer uneingelöste Ideal von Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit möchte er mit solch unbändiger Kraft hinausrufen, dass zuletzt doch ein jeder folgen müsse.

 

Um an den 30. Jahrestag des Mauerfalls zu erinnern, veranstaltet das hr Sinfonieorchester ein sommerliches Open-Air-Konzert auf dem Fuldaer Domplatz. Unweit der ehemaligen deutsch-deutsche Grenze tut sich das Orchester hier mit dem Dresdner Kammerchor und dem US-Dirigenten Robert Trevino zusammen, um gemeinsam Beethovens Hymne der Freiheit und Verbundenheit zu musizieren.


Leonard Bernstein 1918-1990
Ouvertüre zu "Candide"

 

Avner dorman *1975
Frozen in Time - Konzert für Schlagzeug

 

Ludwig van Beethoven 1770–1827
Sinfonie Nr. 9 op. 125

 

Amanda Pabyan Sopran
Nora Gubisch Mezzosopran
Corby Welch Tenor
Mika Kares Bass

Martin Grubinger Schlagwerk

hr-Sinfonieorchester

Dresdner Kammerchor (Einstudierung: Tobias Mäthger)
Robert Trevino Leitung


TERMIN
Sa 31.08.2019 / 20:00 Uhr / Fulda / Domplatz


Tickets
Tickets und Infos unter www.reservix.de

Zurück