Konzertdetails

¡Alegría! Und Nachdenklichkeit
Zum ersten Mal in seiner Geschichte gastiert der Dresdner Kammerchor in Mexiko. Das allein ist schon Grund zur ¡Alegría! 2013 gab es erstmals die künstlerische Begegnung mit Jos van Immerseel und Anima Aeterna, die nun ihre klangkräftige Fortsetzung findet. Und natürlich trägt auch die Botschaft von Beethovens Neunter einiges zur gehobenen Stimmung bei. Verstummt sind heutzutage die Urteile, das Werk sei »monströs und geschmacklos« (Spohr) und überdies »schlecht gesetzt« (Verdi). Vielmehr dient es als Europahymne und muss so manche populäre Open-air-Gala über sich ergehen lassen. Dabei ist die 9. Sinfonie keinesfalls ungebrochen euphorisch und als Zuckerguss der Völkerverständigung zu verstehen. Dem Dresdner Kammerchor erscheint in einem krisengeschüttelten Europa oder angesichts menschlicher Dramen an Hochsicherheitsgrenzen der Schiller‘sche Aufruf, »eines Freundes Freund zu sein« als Vision, die umso dringlicher ihrer Verwirklichung harrt.


Heinrich Schütz (1585–1672)
Geistliche Chor-Music 1648


Dresdner Kammerchor | Michael Käppler, Einstudierung
Olaf Katzer, Leitung


TERMIN
15.10.2015, 17 Uhr, Guanajuato (Templo de la Compañía)

Zurück