Konzertdetails

Festliche Klangfarbenpracht

Die „Historia der Geburt Christi“ von Heinrich Schütz wurde wohl zum ersten Mal am Weihnachtstag 1660 von der Dresdner Hofkapelle aufgeführt. Es ist eines der prächtigsten und farbenreichsten Werke von Schütz, faszinierend vor allem durch die Klangfarbenregie: Der Engelsgesang wird von Geigen begleitet, Blockflöten kommen bei der Hirtenszene zum Einsatz, Posaunen (kirchliche Instrumente) stehen den Priestern und Schriftgelehrten zur Seite, und Herodes wird mit den königlichen Trompeten (Zinken) vorgestellt.

Das Werk als Ganzes kombiniert die opulente Tradition höfischer Unterhaltung im Italien der Renaissance mit dem dramatischen Rezitativ des Hochbarock. Und Schütz’ persönliche Diktion verleiht dem Text des Weihnachtsevangeliums eine besondere Innigkeit und Eindringlichkeit.

 

Hinzu treten Stücke für Advent und Weihnachten aus der Feder des Schütz-Zeitgenossen Michael Praetorius, dessen 450. Geburtstag und 400. Sterbetag wir im Jahr 2021 begehen. Seine teils prächtigen, bis zu vierchörigen Kompositionen für die festliche Zeit sind gespickt mit tänzerischen Abschnitten, die der Freude über das Weihnachtswunder freien Lauf lassen. Einen stimmungsvollen Kontrast bilden die schlichten, vierstimmigen Choralsätze über so bekannte Kirchenlieder wie „Nun komm der Heiden Heiland“ oder „Es ist ein Ros entsprungen“.

Heinrich Schütz 1585–1672
Weihnachtshistorie SWV 435

 

Michael Praetorius 1571–1621
Wie schön leuchtet der Morgenstern
Resonet in laudibus à 7
Puer natus in Bethlehem à 12
Es ist ein Ros entsprungen

und weitere Werke

 

Dresdner Kammerchor
Solisten
Instrumentalisten
Hans-Christoph Rademann Leitung

 

Termin

Di 28.12.2021 / Dresden / Annenkirche

Tickets

€ 29 (erm. 24) / Junior-Ticket bis 18 Jahre: € 10

www.reservix.de (Verkaufsstart: September 2021)

Vorbestellungen unter +49 (0)351 80 44 100 oder office [at] dresdner-kammerchor.de

Hygienekonzept

Die für die Veranstaltung erforderlichen Covid-19-Schutzmaßnahmen werden an dieser Stelle ca. 14 Tage vor Konzerttermin veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Konzertbesuch kurzfristig, ob für den Zutritt z.B. ein Test- oder Impfnachweis erforderlich ist.

Zurück