Konzertdetails

Mitteleuropa revisited
Mit Werken von Jan Dismas Zelenka präsentiert der Dresdner Kammerchor Meisterwerke der Barockzeit im farbenprächtigen Horizont mitteleuropäischer Kultur. Auf dem Programm stehen Werke aus der Zeit der sächsisch-polnischen Union im 18. Jahrhundert aus der Feder eines böhmischen Komponisten, der am sächsischen Hof wirkte. Zelenkas Werke sind eine faszinierende Mischung aus Klangpracht, melodischer Raffinesse und Kühnheit. Und auch die Interpreten entstammen, wie Zelenka selbst, dem mitteleuropäischen Kulturraum. Mittels Musik wird eine einzigartige Kulturlandschaft zum Klingen gebracht. Gleichzeitig fungiert Musik als eine Möglichkeit, Grenzen zu überwinden und sich dem Anderen zuzuwenden: Ganz selbstverständlich konzertieren Musiker aus Polen, Tschechien und Deutschland gemeinsam.


Jan Dismas Zelenka (1679–1745)
Te Deum ZWV 146
Missa dei Filii ZWV 20

Martina Janková, Isabel Jantschek, Sopran
Wiebke Lehmkuhl, Alt
Krystian Adam, Tenor
Felix Rumpf, Bass

Dresdner Kammerchor | Olaf Katzer Einstudierung
Barockorchester Wrocław
Václav Luks, Leitung


TERMIN
12.09.2014, 20 Uhr, Annaberg-Buchholz (St. Annenkirche)
Ein Konzert im Rahmen des Festivals Musikfest Erzgebirge

Zurück