Aktuelles

Stadtkirche Radeberg

Zieldurchlauf für Schütz:
Aufnahmen für die Gesamteinspielung sind abgeschlossen


Die letzten Aufnahmen für die weltweit erste Heinrich-Schütz-Gesamteinspielung sind im Kasten:
Dirigent Hans-Christoph Rademann und der Dresdner Kammerchor haben mit weiteren Solisten und Instrumentalisten in der Stadtkirche Radeberg die Aufnahmearbeiten für die letzten noch fehlenden Werke abgeschlossen. Die zugehörige CD „Heinrich Schütz – Psalmen & Friedensmusiken“ erscheint im Juni 2019. Dann wird das umfangreiche Werk des Dresdner Hofkapellmeisters Heinrich Schütz erstmals vollständig auf CD vorliegen.

 

Der Vater der deutschen Musik

Schon 2009 begannen die Planungen. 2011 erschien die erste CD im Carus-Verlag, der die Gesamteinspielung in Koproduktion mit MDR Kultur auf den Weg brachte. Mehr als 30 Stunden Musik galt es einzuspielen – ein enormes Unterfangen. „Ich empfinde tiefe Dankbarkeit, dass wir es geschafft haben, ein solch großes Projekt zu bewältigen“, sagt Rademann. „Zum anderen fühle ich mich – das wird sicher auch allen Musikern so gehen – enorm bereichert, denn die Musik von Schütz tut Körper, Geist und Seele gut und ist von allergrößter Meisterschaft.“

Schütz wird als „Vater der deutschen Musik“ bezeichnet – laut Rademann absolut zu Recht: „Was viele nicht wissen, ist, dass Schütz als Komponist Johann Sebastian Bach durchaus ebenbürtig ist. Er vermag ungeheuer viel mit seiner Musik auszudrücken und ist gewissermaßen ein ‚Ausleuchter‘ des Wortes – mit wirkmächtigen musikalischen Bildern. Darin gibt es die ganze Welt zu entdecken. Malerei und Musik rücken auf engem Raum zusammen, man lernt gewissermaßen mit den Ohren zu sehen.“

 

„eine Edition, die Maßstäbe setzt“

20 CDs wird die Gesamteinspielung umfassen. 18 Folgen sind bereits erschienen, Vol. 19 und 20 werden 2019 erhältlich sein. Dass es bei diesem Projekt nicht nur um Vollständigkeit geht, sondern dass Rademann und seinen Musikern auch eine CD-Reihe von gleichbleibend höchster musikalischer Qualität gelungen ist, belegen zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Die CD mit Schütz‘ „Johannes-Passion“ erhielt 2016 den Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik – eine Ehrung, die zugleich die ganze Schütz-Gesamteinspielung würdigte als „eine Edition, die Maßstäbe setzt“ (Jurybegründung).

Viele Förderer und Unterstützer haben dazu beigetragen, dass dieses Projekt realisiert werden konnte. An der Seite des Stuttgarter Carus-Verlags beteiligte sich neben MDR Kultur auch Deutschlandfunk Kultur als Koproduktionspartner. Unterstützung kam von der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank, der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, dem Mitteldeutsche Barockmusik e. V., der Stiftung Kunst und Musik für Dresden, der Berthold Leibinger Stiftung, der EKD sowie von Michaela und Michael Wirtz und zahlreichen weiteren privaten Sponsoren, Spendern und Schütz-Paten.

 

Kommende Konzerttermine mit den "Friedensmusiken" von Heinrich Schütz:

 

Mi 12. SEP 2018 / 20.00 Uhr / Grünhain-Beierfeld / St. Nicolai

So 14.10.2018 / 17.00 Uhr / Dresden / Annenkirche


Zurück