Aktuelles

Heinrich Schütz –
Symphoniae Sacrae II


Dieser Werkzyklus offenbart trotz der gebräuchlichen deutschen Bibeltexte einen fast gänzlich neuen Klangkosmos im Werk von Heinrich Schütz. Oder wie es Ludger Remy nannte: "Das ist völlig verrückte Musik." Nicht umsonst ließ sich Konrad Küster mit der Herausgabe der Noten beim Carus-Verlag noch Jahre Zeit mit dem Vorwort. So schlicht und kompakt die Stücke für ein bis drei Solisten und Instrumente auf den ersten Blick anmuten mögen, so ungeheuer vielgestaltig sind sie komponiert. Die Aufnahme der Symphoniae Sacrae II ist nicht zu letzt auch Ludger Rémy zu verdanken, der sich die letzten Monate zuvor ausgiebig mit diesem Werk beschäftigt hat und nur zu gern daran mitgewirkt hätte, was ihm leider nicht vergönnt war. Er starb wenige Wochen vor der Produktion der CD. Etliche der musikalischen Ideen für diese Aufnahme sind daher auch sein Verdienst.

 

Die "Symphoniae Sacrae II" erscheinen als Vol. 18 der preisgekrönten Hinrich-Schütz-Gesamteinspielung beim Stuttgarter Carus-Verlag. Die Doppel-CD ist ab sofort über das Büro des Dresdner Kammerchores (Kontakt) und im Handel erhältlich.

 

zu den CD-Details

 

Mit Erscheinen der Vol. 18 begeben sich Hans-Christoph Rademann und der Dresdner Kammerchor auf den Endspurt der Gesamteinspielung der Werke von Heinrich Schütz. Die Madrigale und Hochzeitsmusiken (Vol. 19) sowie die Friedensmusiken (Vol. 20) werden noch im Sommer 2018 aufgenommen und sollen bis 2019 ebenfalls auf CD vorliegen.

 

 

Lieben Sie Schütz?

Sie möchten ein Teil der Heinrich-Schütz-Gesamteinspielung werden? Dann unterstützen Sie dieses einzigartige Projekt:

Werden Sie Schütz-Pate!

Ihre Unterstützung hilft uns bei der Vollendung der letzten beiden CDs. Als Schütz-Pate feiern Sie mit uns das Finale im exklusiven Dankeschön-Konzert "Liebe" am 19. Juni 2018 in Radeberg.

 

Mehr über die Schütz-Paten erfahren Sie hier.



Zurück